Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

SoR 3Seit 2016 sind wir "Schule ohne Rassismus  - Schule mit Courage"

Ein Blick in die Medien scheint die Welt in dunklen Bildern zu zeichnen: Von Krieg, Krisen, Terror, Menschen auf der Flucht ist immer häufiger zu lesen. Rechtspopulistische Parteien in Europa nutzen die Situation, um Angst, Wut und Hass zu schüren, ihre Umfragewerte schnellen in die Höhe.

Diese Entwicklung beschäftigte auch unsere Schüler, doch sie reagierten nicht mit Angst, sondern mit Mut. Sie entschlossen sich zu handeln und sich dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ anzuschließen, um ihren Mut zu Toleranz, Respekt und Vielfalt zu leben und weiterzutragen.

Seit Juni 2016 sind wir "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" - eine Selbstverpflichtung, mit der wir deutlich machen wollen, dass das Miteinander der Menschen in dieser Welt uns von großer Wichtigkeit ist - im Kleinen der Schule und darüber hinaus. Als Pate steht uns mit diesem Projekt Weihbischof Matthias König zur Seite.SoR 1

Die Projektarbeit ruht dabei auf zwei Säulen:

Einerseits stellen wir uns jeder Form von Diskriminierung, Gewalt und Ausgrenzung aktiv entgegen. Andererseits handeln wir im Rahmen konkreter Projekte und Aktionen für unsere Ziele Toleranz, Respekt und Vielfalt an unserer Schule und in unserem Umfeld.

Um dieses zu erreichen, hat sich eine Initiativgruppe gegründet, die sich regelmäßig trifft, um konkrete Aktionen und Projekte zu planen und umzusetzen. Die Gruppe steht dabei allen Schülern offen und bietet ein Forum für die Diskussion aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen, den Ideenaustausch sowie die Planung konkreter Projekte.

So engagierten sich unsere Schüler sofort mit sogenannten Happy Boxen für geflüchtete Jugendliche, die im Clearinghaus Lipperbruch auf dem Marienschulgelände untergebracht waren. Diese kleinen Boxen in Schuhkartongröße enthielten kleine Geschenke, die den Geflüchteten eine Freude bereiten sollten. Der gegenseitige Austausch im Rahmen dieses Projekts lieferte ganz neue Einblicke und Verständnis für die jeweiligen Lebenswelten.

Auch in Zukunft soll das Projekt unsere Schüler motivieren, den Schulalltag und das tägliche Miteinander im Sinne einer offenen und vielfältigen Gesellschaft mitzugestalten. Denn der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist eine Selbstverpflichtung, die immer wieder neu mit Leben gefüllt werden will.

Weitere Projektideen zielen z. B. auf den Bereich Aufklärung über die Situation von Flüchtlingen. So ist ein Workshop des „Netzwerks für Demokratie und Courage“ zu Diskriminierung, Rassismus und couragiertem Handeln geplant. Weiterhin wird es möglich sein, die Situation geflüchteter Menschen in den Krisengebieten hautnah zu erleben, indem anhand einer Zeltunterkunft gezeigt wird, wie die Unterbringung in Flüchtlingslagern erfolgt.

SoR 2Ein „Tag der Kulturen“ an der Marienschule soll schließlich unsere eigene Vielfalt deutlich machen. Neben der Präsentation eigener Migrationsgeschichten wird es auch einen Ausflug in die Esskultur der jeweiligen Regionen geben.

Unser Koordinator für das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ist Dirk Hänschen, der die aktive Schülergruppe in ihren Aktionen begleitet und unterstützt.

 

Haltung zeigen – Grenzen überwinden

IMG 7797

Syrien-Ausstellung und UN-Flüchtlingszelt an der Marienschule -Verständnis schaffen und Fluchtschicksale erfahrbar machen. Das sind die Ziele einer Ausstellung des Projektbereichs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an der Marienschule.

Weiterlesen...

Einsatz für Toleranz und Respekt

Weihbischof Matthias König (l.), Schulleiterin Ute van der Wal (2. v. l.), Sabrina Röglin (r.) vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Soest, Projektleiter Dirk Hänschen (r.) mit den Klassen- und Jahrgangsstufensprechern und zwei Bewohnern des Clearing-Hauses.„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – diesen Titel dürfen die Gymnasien Marienschule seit der vergangenen Woche tragen und werden damit Teil des Netzwerkes von fast 2000 Courage-Schulen bundesweit.

Weiterlesen...

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates