Kunst

 Unterrichtskonzept im Fach Kunst / Angebote im künstlerischen Bereich

Ästhetische Lernraumgestaltung: Wer durch unsere Schule geht, erkennt schnell, dass gestalterische Arbeiten aus dem Kunstunterricht aller Jahrgangsstufen das Bild der Marienschule prägen. Zudem finden Wechselausstellungen im Schulgebäude und Vernissagen und Ausstellungen außerhalb der Schule immer großen Anklang. Im Kunstunterricht werden die Schüler angeregt eigene künstlerische Vorhaben anzugehen und Vertrauen in eigene kreative Potentiale zu entwickeln. Damit einher geht eine positive Beeinflussung sozialen Miteinanders sowie das Erlernen von Präsentationstechniken.
In der Oberstufe gibt es in der Qualifikationsphase in beiden Jahrgangsstufen immer einen Leistungskurs. Schon zur Tradition geworden ist es, dass sich die Abitur-Kurse mit einem gestalterischen Projekt „verabschieden“.


Projekt Empore im Kunstraum (Lk 13, 2009)

Empore Kunstraum Abi 2009Die zwei Jahre Kunst LK, in denen wir mit Frau Ibing in den Unterrichtsstunden und bei zahlreichen Exkursionen zu Ausstellungen unsere Kreativität mit sehr viel Freude ausleben konnten, sind nun leider vorbei…. Um aber auch weiterhin in Erinnerung zu bleiben und uns ein Stück weit in der Schule zu verewigen, haben wir als abschließendes Projekt gemeinsam an einem Werk, ganz im Stil der Pop-Art, gearbeitet.
Im ersten Schritt hatten wir viel Spaß dabei uns gegenseitig in verschieden Positionen und mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken zu fotografieren. Die ausgewählten Fotos haben wir mit entsprechenden Programmen am Computer bearbeitet und die Farbtöne getrennt. Es erforderte natürliche eine ausführliche Planung und eine Vielzahl an Entwürfen, die immer wieder geändert wurden, damit alle Personen in ihrer Zusammenstellung und Farbgebung zusammenpassen und am Ende eine Einheit bilden. Nachdem wir schließlich die Umrisse mit Hilfe eines Overhead-Projektors auf große Holzplatten projiziert hatten, konnten wir damit beginnen, unsere eigenen Gesichter und Oberkörper mit Acrylfarbe zu malen. So entstanden nach und nach aus den vielen kleinen Flächen lebendige Gesichtszüge, in denen wir uns selbst sofort wiedererkannten. Das war schon ein merkwürdiges Gefühl sich selbst in Groß auf einer Holzplatte wiederzufinden!
Seit Ende März hängen die Bilder nun schon im Kunstraum und verleihen diesem Lebendigkeit und Farbenfrohe. Unserem Hausmeister Johannes Pöhling wollen wir an dieser Stelle ganz besonders danken, der uns beim Zusägen der Holzplatten und beim schwierigen (und nicht ganz ungefährlichen) Aufhängen der Bilder sehr geholfen hat!
Damit wir die Bilder auch rechtzeitig fertigstellen konnten, haben wir uns auch nachmittags außerhalb der Unterrichtszeit bei Kaffee, Tee und Kuchen gemütlich zusammengesetzt und weitergemalt. Das zeigt, wieviel Spaß wir bei dem Projekthatten. Damit stellt diese Arbeit einen schönen runden Abschluss an unsere gemeinsamen Kunststunden dar und wird hoffentlich noch einige Zeit im Kunstraum zu sehen sein.        Nicole Strunk (Lku 13, 2009)

Projekt „Wandbemalung“ Kunst-Kurs Abitur 2010

Kunstraum Abi 2010Man nehme die letzten Schüler eines Kunst-Grundkurses, eine motivierende Kunstlehrerin, vier Spanplatten und Acrylfarben und es entsteht ein überdimensional großes Pop-Art-Gemälde.
Dazu kam es, weil dieses Jahr der Kunst-Leistungskurs der 13er am Ostendorf stattfand und sich deshalb unser stark geschrumpfter Kurs an ihrer Stelle im Kunstraum verewigte.
Inspiriert von Andy Warhol und Cindy Sherman entstanden vier Tontrennungsbilder in verschiedenen Farbkombinationen. Orientiert an der bekannten Fotografie „Lunch Atop A Skyscraper“ von Charles C. Ebbets wurden kurzerhand die Kursmitglieder mit Hilfe der Fotobearbeitung auf den Stahlträger über die Dächer New Yorks gesetzt und bildeten somit das perfekte Motiv. Natürlich durfte auch Frau Ibing, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand, nicht in unserer Mitte fehlen.
Obwohl wir selbst niemals daran zweifelten, hatte unsere liebe Lehrerin immer Angst, wir könnten in Zeitnot geraten und das Meisterwerk nicht pünktlich beenden. Dem war natürlich nicht so und die vier 80 x 100cm großen Bilder sind seit unserer letzten Kunststunde im April über dem gelben Schrank im Kunstraum zu bewundern.Mareike Gützlag, Sina Schafer
Projekt „Wandbemalung“ Kunst-Kurs Abitur 2010
Man nehme die letzten Schüler eines Kunst-Grundkurses, eine motivierende Kunstlehrerin, vier Spanplatten und Acrylfarben und es entsteht ein überdimensional großes Pop-Art-Gemälde.
Dazu kam es, weil dieses Jahr der Kunst-Leistungskurs der 13er am Ostendorf stattfand und sich deshalb unser stark geschrumpfter Kurs an ihrer Stelle im Kunstraum verewigte.
Inspiriert von Andy Warhol und Cindy Sherman entstanden vier Tontrennungsbilder in verschiedenen Farbkombinationen. Orientiert an der bekannten Fotografie „Lunch Atop A Skyscraper“ von Charles C. Ebbets wurden kurzerhand die Kursmitglieder mit Hilfe der Fotobearbeitung auf den Stahlträger über die Dächer New Yorks gesetzt und bildeten somit das perfekte Motiv. Natürlich durfte auch Frau Ibing, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand, nicht in unserer Mitte fehlen.
Obwohl wir selbst niemals daran zweifelten, hatte unsere liebe Lehrerin immer Angst, wir könnten in Zeitnot geraten und das Meisterwerk nicht pünktlich beenden. Dem war natürlich nicht so und die vier 80 x 100cm großen Bilder sind seit unserer letzten Kunststunde im April über dem gelben Schrank im Kunstraum zu bewundern. (Mareike Gützlag, Sina Schafer)

Organisation von Ausstellungen

Eine Erweiterung der Lernmöglichkeiten erfahren die Schülerinnen und Schüler insbesondere in der Oberstufe durch die Öffnung von Schule nach außen: Neben Ausstellungsbesuchen bereiten die Schüler regelmäßig selbst Ausstellungen mit Vernissage, in denen sie Ihre Unterrichtsergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren und damit gemeinsame Höhepunkte in ihrer gestalterischen Arbeit  schaffen.
Der Kunst-Fachbereich der Schule stellt zumeist einmal im Jahr in öffentlichen Einrichtungen der Umgebung aus:

    • Volksbank Lippstadt (2007 und 2008)
    • Landgasthaus Roseneck in Rietberg (Porträts, 2008)
    • Kinderklinik des ev. Krankenhauses in Lippstadt (Kinderschuhe (2008), Gewandfiguren 2009), Märchenbilder (2009)
    • Rathausgalerie („Gegen das Vergessen“, 2010 und 2011 zum Gedenken an den 9.11.1938)
    • Treppenhausgalerie der IKK Lippstadt (2009, 20010, 2011)
    • Amtsgericht Lippstadt (2011 und  2012)

Es besteht außerdem das Bemühen, weitere langfristige Kooperationspartner zu gewinnen.

Ausstellung AbstraktionsProzesse II (Koop. Kunstkurse Marienschule/Gymn. und Ostendorf-Gymnasium) in der IKK 2010 Ausstellung AbstraktionsProzesse III (Koop. Kunstkurse Marienschule/Gymn. und Ostendorf-Gymnasium) in der IKK 2011
Ausstellung AbstraktionsProzesse II (Koop. Kunstkurse Marienschule/Gymn. und Ostendorf-Gymnasium) in der IKK 2010

Ausstellung AbstraktionsProzesse III (Koop. Kunstkurse Marienschule/Gymn. und Ostendorf-Gymnasium) in der IKK 2011

 Schülerkunstkalender

Im Kunstunterricht aller Jahrgangsstufen entstandene Werke werden jährlich im „Marienschuljahr“ und alle zwei Jahre in einem Schülerkunstkalender gezeigt.

Mappenvorbereitung

Hinzu kommt eine enge Zusammenarbeit mit ehemaligen Schülern, die in Oberstufenkursen über ihre Erfahrungen in  künstlerischen Ausbildungsgängen  referieren und Tipps zur Mappenvorbereitung geben. Darüber hinaus besteht intensiver Kontakt zum Designseminar Profiprax 03 in Lippstadt. Der Leiter des Seminares Dirk Skowronski besucht die Ausstellungen der Marienschüler und berät in Berufsausbildung bzw. gibt Einblicke in das Studium.

Kunst Mappenvorbereitung

Plakatgestaltung und Bühnenbild für schulische Veranstaltungen

Ein weiteres sich mehrmals im Jahr wiederholendes und gleichzeitig fächerübergreifendes Projekt ist die Gestaltung der Plakate und Programmhefte für die alljährlichen Frühlings- und Weihnachtskonzerte.

Arbeit am Bühnenbild Frühlingskonzert 2007

Schülerinnen des Kunst–LK besuchten Leica-Galerie

A2EB2A44-2ECC-4D5F-A6C1-2A0AE444A9EFfritzEinzigartige Fotografien in einem einzigartigen Glaspavillon konnten die Kunst-Leistungskurs-Schülerinnen jetzt bewundern. „Eine Galerie im schicken Bauhausstil hier im ländlichen Stromberg?“, staunte Paula.

Weiterlesen...

Vorfreude auf Weihnachten

IMG 9659Endlich ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür! Mit dem täglichen Öffnen eines „Türchens“ wird die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest verkürzt und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest gesteigert.

Weiterlesen...

Abiturientinnen präsentieren "Tolkiens Welt"

besLernleistung1„Tolkiens Welt“ – unter diesem Titel ist zurzeit im Verwaltungstrakt der Gymnasien Marienschule eine beeindruckende Ausstellung zu sehen. Einzigartige Bilder locken begeisterte Mitschüler in den Pausen an und bringen ihnen Charaktere und bezaubernde Szenen aus den Phantasiewelten Tolkiens nahe.

Weiterlesen...

Besondere Lernleistung im Abitur: Vernissage "Tolkiens Welt"

Tolkiens Welt bes. Lernleistung"Tolkiens Welt" - unter diesem Titel wird am kommenden Freitag (10.02.2017) eine Ausstellung im „Kunstturm“ zu sehen sein. Eine Reihe malerischer Illustrationen zu J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe“ wird ausgestellt, die die Schülerinnen Carolin Hoppe und Franka Waldmann als "besondere Lernleistung" im Fach Kunst zur Abiturprüfung 2017 angefertigt haben.

Weiterlesen...

Kunst-LK auf den Spuren von Christian Boltanski und Pablo Picasso

Kunst-LK ExkursionDie Exkursion der Schülerinnen des Kunst-Lks Q2 in das K21 und K20 der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf erfolgte in Vorbereitung auf das Zentralabitur. „Die Arbeiten der Künstler Christian Boltanski und Pablo Picasso muss man „live“ erleben“, weiß ihre Lehrerin Gaby Ibing-Heinemann.

Weiterlesen...

Engelchen öffnen 12. Adventskalenderfenster

Engel Bild 1In diesem Jahr waren es sogar 10 Engelchen, die das 12. Fenster des großen Adventskalenders in den Lippstädter Rathausfenstern öffneten.

Weiterlesen...

Schüler-Kunstkalender als Weihnachtsgeschenk

 

KunstkalenderSuchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk? Verschenken Sie den Schüler-Kunstkalender 2017!

Weiterlesen...

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates