Religiöses Schulleben

Grundlage der Erziehung und Bildung der Marienschule ist das christliche Menschenbild und damit die Orientierung an christlichen Werthaltungen. Die Schule versteht sich als katholische Privatschule in der Tradition der Schwestern der Christlichen Liebe.

Im Forum der Marienschule zeigt das Fensterbild den brennenden Dornbusch, der auch im Logo der Schule wiederzufinden ist.

In der Marienschule wird besonderer Wert auf verschiedene religiöse Angebote gelegt. Sie wenden sich an Schülerinnen und Schüler, aber auch an Eltern und Lehrer.

 

Schulgottesdienste:

Schulgottesdienste finden im Forum der Marienschule wöchentlich nach Jahrgangsstufen getrennt statt. Sie werden von den Schülerinnen und Schülern unter Anleitung der Religionslehrerinnen und Religionslehrern vorbereitet. Pastor Möller und Pater Radina zelebrieren diese Eucharistiefeiern.

Darüber hinaus finden zu Weihnachten und zum Schuljahresende Gottesdienste für die ganze Schulgemeinde statt. Fester Bestandteil unserer Abiturfeierlichkeiten ist der Abiturentlassgottesdienst, den wir in St. Elisabeth, Lippstadt oder St. Nicolai, Lippstadt als Hl. Messe feiern.
Im ökumenischen Miteinander werden ebenfalls evangelische Gottesdienste, ökumenische Feiern und besonders der Reformationsgottesdienst an der Schule ermöglicht.

Dateien:
Name Erstellt am Dateigröße Downloads    
Schulgottesdienst 11.06.2013 16.93 KB 3002

 

Frühschichten:

In der Advents- und Fastenzeit finden vor dem Unterricht (6.30 Uhr) im Forum Frühschichten statt. Sie schließen mit einem gemeinsamen Frühstück der Teilnehmer vor Schulbeginn.

 

Aktionsnachmittag Religion für die Klassen 5:

Einmal pro Schuljahr – in der Regel in der Fasten- oder Osterzeit –findet für alle Schülerinnen und Schüler sowie für deren Eltern und Geschwister in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr eine Aktionsnachmittag statt. Zielsetzung ist es, Religion erleben zu lassen, und dies über unterschiedliche Zugangsweisen, die sowohl die kognitiven und sozialen wie auch die kreativen, emotionalen und motorischen Fähigkeiten ansprechen wollen. Religion gehört zu unserem ganzen Leben und ist eine spannende Angelegenheit.

 

Wallfahrt und Events:

In regelmäßigen Abständen finden Wallfahrten statt. Diese haben unterschiedliche Ziele und Größenordnungen. Sie stehen unter dem Leitgedanken "Auf den Spuren Pauline von Mallinckrodts..." So waren wir in den vergangenen Jahren zum Beispiel im Paderborner Land, in Minden oder Aachen unterwegs.
Im September 2011 machte sich die gesamte Schulgemeinde in Form eines Großevent zu Fuß, mit dem Rad oder per Bus nach Paderborn auf, um dort das caritative und spirituelle Angebot der Bischofsstadt zu erkunden.
Andere ein- oder mehrtägige Unternehmungen sind denkbar.

 

Besinnungstage Jahrgangsstufe 8:

Im April/Mai fahren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 zu Besinnungstagen nach Hardehausen. Zusammen mit dem Team des Jugendhauses wurde ein Konzept erarbeitet, das speziell die Bedürfnisse dieser Altergruppe im Blick hat. Ziel ist es besonders die Klassengemeinschaft und den einzelnen Schüler in seiner Persönlichkeitsentwicklung zu stärken. Die Gemeinschaftserfahrungen werden bewusst gedeutet als Bestandteil christlichen Lebens und Handelns. Infolgedessen gehören neben der Reflexion des eigenen Verhaltens auch gerade spirituell-meditative Erfahrungen zu diesen Tagen.

 

Besinnungstage in der Qualifikationsphase 2:

Im Januar/Februar eines jeden Jahres werden die Schülerinnen und Schüler der Q 2 eingeladen, an Tagen religiöser Orientierung teilzunehmen.
Ziel dieser einwöchigen Veranstaltung ist es, die Möglichkeiten zur persönlichen Orientierung in einem wichtigen Lebensabschnitt zu erhalten.
Dazu dienen die verschiedenen Methoden wie Meditation, Eutonie, Körperübungen, kreatives Gestalten, Gesprächskreise, Zeiten persönlicher Stille und Besinnung und liturgische Elemente.
Traditionsgemäß fahren unsere Schülerinnen und Schüler in das St. Bonifatius Haus in Elkeringhausen bei Winterberg und ein an anderes Haus.
Die Schülerinnen und Schüler betonen immer wieder, wie wichtig ihnen gerade dieses Angebot ist und wie sehr sie es für sich persönlich als Gewinn erleben.

 

Zusätzliche Angebote und Aktionen der Schule sind:

  • das Philippinenprojekt
  • das Compassionprojekt
  • die Fahrt der Klassen 5 ins Mutterhaus der Schwestern der Christlichen Liebe in Paderborn
  • individuelle Gesprächsmöglichkeiten mit dem Schulseelsorger oder anderen Religionslehrern
  • Aktionen im Rahmen des Religionsunterrichts z. B. Besuch der Kreuzesausstellung in Liesborn, Kontaktnahme zu geistlichen Gemeinschaften, Besuch von Gotteshäusern anderer Religionen.

 

Mitwirkung der Eltern:

An der Marienschule gibt es die Möglichkeit, im Rahmen des Schulpastoraleteams gemeinsam mit Lehrern und Schülerinnen und Schülern aktiv am religiösen Schulprogramm mitzugestalten. Diese Gruppe tagt in regelmäßigen Abständen. Interessenten können sich jederzeit im Sekreteriat der Schule melden.

 

Ansprechpartner für alle Belange des religiösen Schullebens ist Herr Lange.

 

 

Unsere neue Schulseelsorgerin stellt sich vor...

Beate Sulk-Clasen

Mein Name ist Beate Sulk-Clasen und ich bin ab dem Schuljahr 2017/18 neu als Schulseelsorgerin am Gymnasium der Marienschule.

Das Erzbistum Paderborn hat diese Stelle im Hinblick auf den neu entstehenden „Pastoralen Raum“ Lippstadt geschaffen, um den Bereich der Schulpastoral an der Marienschule und ihre „Leuchtturmfunktion“ als katholische Schule zu stärken.

Weiterlesen...

Schulseelsorgeteam verstärkt: Beate Sulk-Clasen offiziell eingeführt

EInführung sulk okt 2017Klassen- und Jahrgangssprecher der gesamten Schule waren neben der Jgst. 7 versammelt, um in einem Einführungsgottesdienst die Schulpastoralreferentin Beate Sulk-Clasen in der Marienschule willkommen zu heißen. Seit dem 1. August ist sie an der Marienschule tätig und dort schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der Schulpastoral.

Weiterlesen...

Auf den Spuren Martin Luthers

Dahlheim 12.9.17Unsere neunten Klassen der Gymnasien der Marienschule erlebten mit ihren Religionslehrerinnen und -lehrern im Kloster Dahlheim einen spannenden Tag mit Martin Luther.

Weiterlesen...

Auf den Spuren des Reformators Martin Luther

Wallfahrt2017Auf die Spuren des Reformators Martin Luther begab sich eine Gruppe von Marienschülern, Eltern und Lehrern mit ihrer jährlichen Pilgerfahrt im Jahr 2017. Bestimmte ansonsten die Selige Pauline von Mallinckrodt als Gründerin der Kongregation der Schwestern der Christlichen Liebe die jährliche Unternehmung, so stand in diesem Jahr aus gegebenem Anlass der 500. Wiederkehr der Reformation eine zweitätige Fahrt zu den Stätten der Glaubensspaltung und -erneuerung auf dem Programm.

Weiterlesen...

„Die Welt in unserer Verantwortung“

re. Nachm. 7.7.17 Presse„Die vielfältigen Angebote heute Nachmittag haben richtig Spaß gemacht, begeisterten sich die Fünftklässler am Ende des „Aktionsnachmittages Religion“ in der Marienschule. Dass Religion besinnlich ist, dass man kreativ sein und viel ausprobieren kann, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern am diesjährigen „Aktionsnachmittag Religion“ zum Ende des Jubiläumsjahres der Marienschule.

Weiterlesen...

Unsere Klassen 5 auf den Spuren der Seligen Pauline von Mallinckrodt

3 Mutterhaus 3Auch in diesem Schuljahr machten sich gut gelaunt und wissbegierig unsere Fünftklässler auf den Weg nach Paderborn, um einen Eindruck vom Leben und Wirken der Ordensgründerin der Kongregation der Schwestern der christlichen Liebe Pauline von Mallinckrodts zu bekommen.

Weiterlesen...

Tage der persönlichen Orientierung 2017

Elkeringhausen Jan. 2017In der letzten Woche des 1. Schulhalbjahres nutzten knapp 70 Schülerinnen und Schüler unserer Q2 die Möglichkeit einer Auszeit zur persönlichen Orientierung kurz vor den anstehenden Abiturprüfungen im Frühjahr.

Weiterlesen...

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates