KSJ

 

Seit August 2013 gibt es einen Kooperationsvertrag der Marienschule Lippstadt mit der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) im Erzbistum Paderborn. In diesem Dokument wird die Konstituierung eines Schülercafés an der Marienschule Lippstadt festgelegt. Hierzu übergibt die Marienschule der KSJ entsprechende Räumlichkeiten zur Nutzung (ehemalige Cafeteria der Schule sowie Küchen- und Kühlflächen im Schulgebäude). Im Gegenzug dazu stellt die KSJ Mitarbeiter für die Pädagogische Arbeit zur Verfügung.

Da das Prinzip des Schülercafés eng verwoben ist mit der Nachmittagsbetreuung an Halbtagsschulen, ergibt sich seit dem Schuljahr 2013/14 ebenfalls die Übernahme dieses Aufgabenfeldes durch die KSJ stellvertretend für die Marienschule.

Somit sind zwei pädagogische Fachkräfte (Erzieherinnen) bei der KSJ angestellt, um ihren Dienst für die Betreuung im MarienSchulcafé und für die feste Nachmittagsgruppe zu verrichten.

Im MarienSchulcafé selbst wird das Angebot durch Aktivitäten der KSJ Stadtgruppe ergänzt (beispielsweise Unterstufen-Partys).

In der Nachmittagsbetreuung arbeitet die pädagogische Kraft weitgehend selbstständig in eigenem Rahmen, da es wenig Überschneidungen in den unterrichtlichen Kontext gibt.

Im MarienSchulcafé gibt es allerdings viele Vernetzungen, da dies der Ort für Zusammenkünfte und Aktionen der Schule ist.

Durch die erfolgreiche und enge Zusammenarbeit mit der KSJ im Erzbistum, besonders mit der Bildungsreferentin, haben sich im Laufe der Jahre weitere Kooperationsfelder ergeben. So übernimmt ein Team der KSJ die SV-Schulungen der Gymnasien und auch Schulungen für die Mentoren (Klassenpaten) wird von der KSJ für die Marienschule durchgeführt.

Seit dem Sommer 2016 arbeitet die Marienschule gemeinsam mit der KSJ an einem Präventionskonzept zur Vermeidung sexualisierter Gewalt. Hier sind die beiden Kooperationspartner in Absprache mit dem Erzbistum Paderborn im Rahmen eines Pilotprojektes auf dem Weg, um das sensible Präventionsthema in den Schulen zu verankern und somit vorbeugend zu arbeiten.

Aus der gemeinsamen Arbeit des Jugendverbandes mit der Schule hat sich eine rege Tätigkeit der Schülerinnen und Schüler an der Marienschule in der katholischen Jugendverbandsarbeit entwickelt. So ist die aktuelle Diözesanleitung der KSJ im Erzbistum Paderborn aus der Schülerschaft des Gymnasiums gewonnen. Weitere Oberstufenschülerinnen und –schüler nutzen zudem die Angebot der KSJ auf Diözesan- sowie Bundesebene und nehmen beispielsweise an Konferenzen oder Angeboten der politischen Bildung teil.

Ein weiterer Ausbau sowie eine Professionalisierung der Zusammenarbeit ist angestrebt.

 

 

powered by Joomla! and Joomla 1.7 Templates